Wegziehende Gefühle

Photo by Kumaran on Pexels.com

Die Hitze prallt auf den Asphalt und Jojo wünscht sich, sie hätte ihre Flipflops gegen robustere Sandalen tauschen können.

Mit Amani, Hadiza und Jasmin isst sie nachher Eis, allerdings ist sie etwas zu früh dran. Jetzt kann sie sich den Schwedenplatz ansehen, eine belebte Gegend in Wien, in der sie mittlerweile kaum noch mehr unterwegs ist. Zwischen Cafés, Restaurants und kleinen Läden tummeln sich hunderte Sommerkleider und sogar einige Anzüge. „Bewundernswert bei der Hitze…“, findet Jojo.

„Wollen alle nur beeindrucken, haben keinen Selbstwert“, flüstert die dunkle Stimme zurück.

Sie kundschaftet schon mal den Eisladen aus und nur aus Interesse wirft sie einen Blick in das Eisfenster, denn am Ende isst sie immer dasselbe: „Zwei Kugeln mit Vanille und dann noch eine Kugel mit Kokos“, sagt sie dem Verkäufer eine Viertelstunde später, als alle Frauen zum Treffen gekommen sind. Zu viert setzen sie sich an den Donaukanal und schauen in das trübe Wasser.

Es tut gut, sich mit den Freundinnen zu treffen, denn obwohl keiner mehr gemeinsam im Studium Zeit verbringen kann, finden sie immer etwas, was sie miteinander verbindet. Heute ist es das Thema Urlaub. „Also ich kann den Urlaub gar nicht mehr abwarten, ich halt’s in der Arbeit nicht mehr aus“, sagt Hadiza und die anderen pflichten ihr bei. Die letzten Jahre waren hart und jetzt sei es nun mal Zeit, wieder die Seele baumeln zu lassen. Auch Jojo freut sich auf die Reise, wenn auch die Wettervorhersage zu wünschen übrig lässt. „Aber gerade bei Regen kann man sich entspannen, weil man ja nicht mal rausgehen muss, du wirst schon sehen!“, muntert Jasmin sie auf.

Ja, Jojo wird schon noch sehen.

Mehr von Jojo: