20.3. – Das Leben in Wien mit den Ausgangsbeschränkungen

Freitag, 20. März, 12:39

Heute wurde um 11:00 Klartext in einer Pressekonferenz gesprochen:

Bis 13. April gelten die Ausgangsbeschränkungen in Österreich.

Im besten Falle dann am Ende mit 0% an Neuansteckungen des Coronavirus, ohne unser Gesundheitssystem zu überfordern.

Auf diese Hiobsbotschaft hin schnell mal Müll raustragen und ab zur Donau, eine kleine Runde gehen, Augen geschlossen und in Gedanken woanders. Ich bin nicht die Einzige, die die Nähe zur Natur sucht… Auf der anderen Seite, der Donauinsel, sieht man Polizeiwagen, die kontrollieren, ob sich alle an die Massnahmen halten.

Kurz spazieren an
der Donau

In Wien wurden schon über tausend Anzeigen getätigt gegen Menschen und Unternehmen, die sich nicht an die neu beschlossenen Gesetze halten. Wenn die Solidarität nicht reicht, müssen wohl Geldstrafen her.

Ab morgen soll es einen Wetterumschwung geben und so, wie ich mich kenne, meinen Stimmungsumschwung auch. Wenn in die Wohnung kein Sonnenlicht scheint, erinnere ich mich mehr an die Isolation und daran, dass ich noch vier Wochen hier sein werde. Jetzt wirkt es ein bisschen kindisch, wehmütig an den letzten Besuch zuhause zu denken, unwissend, dass man sich ein Monat nicht mehr sehen würde…

Mein Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.