19.3. – Das Leben in Wien mit den Ausgangsbeschränkungen

Donnerstag, 19. März, 11:38

Mit den Verwandten telefonieren, nachfragen, was so passiert und ob sie Hilfe brauchen.
Es fühlt sich an, als wäre ich schon ewig daheim, aber irgendwie auch wieder nicht – denn vor einer Woche war ich noch im Einkaufszentrum, spazieren, in der Uni und in der Arbeit. Von einem Tag auf den anderen änderte sich alles und mein Leben spielt sich auf 45 Quadratmetern ab, leider kein Garten oder Balkon, gefangen am Küchentisch.

Jetzt scheint mein Leben hier so anders und viele Fragen stellen sich: Findet der Umzug statt? Wann werde ich wieder in der Arbeit sein? Wann kann ich meine Oma wiedersehen? Wann kann ich meine erste Prüfung an der Uni schreiben? Wann darf ich meiner Freundin ihr Geburtstagsgeschenk geben? Sollten wir den Urlaub im Juli jetzt schon stornieren? Werde ich überhaupt zu Ostern zuhause sein? Andere Menschen haben Sorgen, die ihre Finanzen, den Arbeitsplatz oder ihre Lebensextistenz betreffen.

Wir stecken da alle drinnen, zusammen. 90% der Österreicherinnen und Österreicher nehmen die Massnahmen ernst.

Wer hätte gedacht, dass 2020 das mit sich bringen würde?

Heute ist meine mentale Stärke wieder gestärkter, vermutlich das Sonnenlicht von gestern – ich weiß, dass ich alles tue, was in meiner Kontrolle ist, der Rest wird sich schon mit der Zeit klären.
Die Zahlen sind noch nicht explodiert, die Menschenmenge, die Tag für Tag vor meinem Fenster vorbei geht, wird kleiner. Die Nachbarn von Österreich verstärken auch ihre Massnahmen, aendern Strategien.

Abwarten und
Tee trinken

Mein Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.