Die Figuren in meinen Geschichten

Meine Figuren sprechen verschiedene Sprachen, sie glauben an verschiedene Dinge. Manchmal sind sie laut, manchmal sind sie leise. Manchmal sind sie ich, manchmal sind sie jemand und manchmal sind sie niemand.

Wenn ich schreibe, erfinde ich Figuren, sie alle stehen auf einer Bühne. Manchmal ist sie hell erleuchtet, manchmal dunkel und die Luft steht. Sie sehen sich gegenseitig an und sind verwundert, weil sie alle so unterschiedlich sind. Manche tragen teure Kleidung, andere sehen aus wie der gewöhnlichste Mensch auf der Straße. Manchmal sprechen sie miteinander, manchmal hört man im Hintergrund die Musik, manchmal herrscht Totenstille.

Wenn die Geschichte zu Ende ist, dreht sich die Figur um und verschwindet auf den Seiteneingängen – sie ist weg. Sie ist draußen und ich kann sie nicht mehr verändern.

Posted In:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s