Was passiert, wenn alle Menschen, die man liebt, tot sind

Weißt du, was richtig beschissen ist?

Wenn alle Menschen, die ich liebe, tot sind.

Wenn alle Menschen, die mich glücklich machen, tot sind.

Wenn alle Menschen, deren Meinung für mich zählt, tot sind.

Wenn alle Menschen, die mir das Gefühl geben, nicht alleine auf dieser Welt zu sein, tot sind.

Auch er ist tot, mein Mentor, mein Begleiter, mein Ratgeber, meine Sonne.

Er wäre wütend, wenn er mich jetzt sehen würde. Er würde sagen, dass ich schwach wäre. Und, dass ich mehr machen könnte. Dass ich mehr machen muss.

Aber er ist nicht mehr hier. Wieso sollte ich also aufstehen?

Es ist so schwer. Viel leichter ist es, hier zu bleiben.

Wo sollte ich auch anfangen?

Wie sollte ich das Problem, das mein Leben ist, lösen können, jetzt, wo ich alleine bin?

Jeder sagt mir, dass ich nichts kann und niemals etwas sein werde.

Niemals aus dem Bezirk rauskommen, niemals einen Job finden, niemals einen Menschen treffen, der sein Leben noch mit mir teilen möchte.

Die, die mir helfen würden, sind alle tot.

Sie sind fort.

Sie sind weg.

Und ich, ich bin hier. Hier, alleine, wo es kalt ist.