Wie Sport dir wieder mehr Spaß machen wird

Über Sport habe ich schon einmal geschrieben: Keine mehr Lust auf Sport? Vielleicht hilft dir das:

Der Gedanke, ein Leben lang immer nur dasselbe zu machen und sich nicht weiterzuentwickeln, der macht mir Angst. Trotzdem dachte ich, dass ich ein Leben lang denselben Sport ausüben werde. Einfach, „weil ich es schon immer getan habe“. Etwas zu tun, nur weil es so in der Vergangenheit der Fall war, ist feige. Uuuuuund ziemlich langweilig.

 

Hier gibt es nun ein wenig Inspiration! Das sind die Dinge, die ich mache.

 

Seit einigen Monaten bin ich schon nicht mehr in einem Fitnessstudio angemeldet, unzufrieden war ich aus zweierlei Gründen.

  1. Die Entfernung.
  2. Die Kosten.

Ich musste immer eine Stunde als Hin- und Rückfahrt berechnen und zu stressigen Zeiten hatte ich einfach nicht die Verantwortung, das zu übernehmen. Also machte ich einfach keinen Sport.

Dann, wiederum, weil ich seltener dort war, habe ich mir jedes Mal den Gedanken gestellt, wie viel ich gerade trainiere und ob es sich noch auszahlt.

Diese Gedanken unterstützen nicht gerade meine Motivation und so veränderte sich mein Mindset. Irgendwann machte mir Sport keinen Spaß mehr und das hat mir wiederum Angst gemacht. So etwas hatte ich vor drei, vier Jahren zuletzt erlebt, als ich noch Kraftdreikampf gemacht habe, aber irgendwann war der Funke dabei weg. Das ist wie das Ende einer Beziehung – man ist sprachlos und fühlt sich bekämpft.

Was ich aber anstatt eines Fitnessstudios tun sollte, das wusste ich auch nicht, also blieb ich noch eine Weile angemeldet.

Meine Rettung fand ich, als ich eines Nachmittags auf Youtuber herumsurfte. Ich habe ein Video gesehen. Ich habe es ausprobiert. Und ich habe mich in den Schmerz verliebt.

Die Youtuberin Cassey Ho, auch bekannt als Blogilates, kannte ich schon durch meine Schwester Zoe, aber umgesetzt habe ich es nie. Ich dachte, dass Eigengewicht sich nichts bringt, ich sowieso nichts fühlen würde und man sowieso nur mit 50kg am Rücken weiterkommt. (Die Worte einer wahren Gewichtheberin).

Aber an diesem Tag testete ich die Übungen aus und eines muss ich zugeben: Selten habe ich mich so getäuscht.

Mein Körper hat sich auf eine Art und Weise verändert, wie ich es zuvor noch nie erlebt hatte und das Allerwichtigste: Ich hatte wieder Spaß.

Ich kann die Videos überall machen, es ist gratis und ich muss keinen Anfahrtsweg mehr bezwingen – die Hindernisse, Sport zu machen, habe ich bewusst verändert.

Zusätzlich gehe ich laufen, mache Yoga und boxe 😀 Das funktioniert gerade gut und macht mir sehr viel Spaß 🙂

Wenn du auch diese Videos ausprobieren willst, verlinke ich dir jetzt meine allstar-favourites!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: