Flirttipps von Pia für dich!

Ich grüße dich an diesem wunderschönen Donnerstagmorgen. Über vieles habe ich schon geschrieben, die unergründliche Welt des Flirten ist für mich bisher unantastbar gewesen.

Würde ich behaupten, ich bin erfolgreich im Flirten – Nein.

Glaube ich trotzdem, dass ich Ratschläge ablassen darf – Ja! … Viel Spaß 😉

Lass‘ deinen Humor raus. Wir wollen doch alle jemanden, mit dem wir lachen können – oder? Mir persönlich ist das sehr wichtig und deswegen teste ich das so früh wie möglich aus. Wenn der Typ und ich einfach auf keinen grünen Zweig kommen, dann ist die Geschichte für mich gegessen. Am schlimmsten ist es, wenn gar keine Späße gemacht werden. Da kann  man doch gleich mit einem Holzpfahl eine Beziehung eingehen!

„Wollen wir mal zusammen was Essen gehen?“ Obwohl ich momentan nicht nach einer Beziehung suche, frage ich nach Dates, wenn mir jemand gefällt. Ab und zu höre ich von Freundinnen, dass das übertrieben ist und ich Männer damit nur verschrecke. Ich denke aber, dass man das tun sollte, wobei man sich wohl fühlt. Ich will meine Zeit nicht verschwenden. Wenn mein Traummann und ich uns begegnen, werden wir so schnell wie möglich Weggefährten, das ist zumindest meine Meinung. Es kann sein, dass dieses Verhalten für den einen oder anderen zu stark oder selbstbestimmt wirkt,  so jemanden will ich aber sowieso nicht in meinem Leben haben.

Ab und zu kann man auch ein paar Dinge beim Gegenüber sehen, die verraten können, dass du gemocht wirst: Wenn du zum Beispiel den Adamsapfel deines Gegenüber siehst, kann das ein gutes Zeichen sein. Wenn es viel Augenkontakt gibt natürlich auch, aber das wirst du dir schon selbst zusammenreimen können 😉 Körpersprache ist auch ein großes Thema, angeblich spiegeln wir die Gestik von Personen, die wir bewundern. Achte also mal drauf, ob ihr ähnlich dasitzt. Aber aufpassen: Vielleicht hast du dein Gegenüber gespiegelt und nicht er dich! Neulich habe ich auch gelesen, dass die Fußspitzen beim Stehen viel verraten können – wenn sie zu dir zeigen, soll es Interesse symbolisieren. Ich achte seitdem darauf und einmal hat es sogar wirklich gestimmt! Der Trick bei den kleinen Dingen ist es, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern abzuwarten, ob nach und nach mehr auftauchen.

Mein ultimativer Flirttipp lautet aber: Sei ehrlich. Es hört sich ziemlich lahm an, das ist mir bewusst. Ich bin aber gerne ehrlich. Nicht, dass ich bei anderen Leuten lüge, allerdings vermeide ich ehrliche, herzliche Informationen gerne vor anderen Leuten. Es muss ja nicht jeder alles von mir wissen!

Ein Beispiel: „Pia, hörst du eigentlich gerne Rihanna?“

  • Ich kann antworten: „Nein.“ 
  • Wenn ich aber „flirte“, sage ich: „Nein, aber ich höre gerne japanische und koreanische Musik.“

Ich bin einfach verdammt ehrlich, denn wenn jemandem nicht passt, dass ich zum Beispiel auch Bollywoodfilme mag und mich deswegen sogar verarscht, dann gibt es nur noch eins, das ich sagen kann: さようなら (Sayônara!)

Es geht auch um die Perspektive – neulich hatte ich ein Gespräch mit einer Freundin, die mir von ihren Plänen am Wochenende erzählt hat. Sie müsse zu ihrem Freund, dabei würde sie lieber ein paar Tage für sich sein wollen. Ich musste lächeln, denn zu diesem Zeitpunkt hätte ich ein Wochenende für mich alleine gegen einen Partner getauscht. Man will immer das, was man nicht kriegen kann. Ich hasse eigentlich diese Einstellung, aber es gibt auch Seiten an einem selbst, die man nicht so mag, das ist okay. Wenn ich Sachen bekomme oder erreiche, die ich mir lange gewünscht habe, möchte ich mich daran erinnern, wie es war, sie nicht in meinem Leben zu haben.

Vielleicht noch etwas generell zum Thema Liebe – für mich ist das eine Trail und Error Geschichte. Wenn etwas nicht passt, soll es nicht sein, das ist kein Weltuntergang. Manchmal begleiten dich Menschen ein paar Wochen, Monate, Jahre und wenn sie dann wieder gehen, ist es auch okay. Ich habe keine Angst und auch nicht das Gefühl, dass irgendwo eine Sanduhr für mich verrinnt, weil ich „ihn“ noch nicht gefunden habe. Ich wünsche mir für mich selbst, dass ich nicht verbittert werde, mal abgesehen davon, dass diese Einstellung unattraktiv ist, unproduktiv ist sie auch noch.

Trotzdem habe ich vorsichtshalber Rosen vor meinem Fenster gepflanzt. Vielleicht wachsen die Dornen schnell und hoch – so findet mein Prinz den Weg schneller zu mir. Er muss mich ja vor dem Bösen retten, so heißt es doch?

Jetzt will ich aber wissen, ob du hilfreichere Flirttipps als ich hast! Verrat‘ sie mir doch 😉

Noch neugierig? Wenn du noch andere Flirttipps erfahren möchtest, hab ich hier zwei Videos für dich! Lilly Singh, aka Superwoman, und Dominic Sandoval, besser bekannt als D-Trix, haben sich gemeinsam mit diesem Thema auseinandergesetzt:

Ratschläge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s