Schon wieder eine Abfuhr. Scheiße.

Eigentlich wollte ich heute überhaupt nicht in die Bar, aber die anderen haben mich überredet. Und was hab ich jetzt davon? Eine verdammte Abfuhr, danke für Nichts.

Ich hab sie erst nach einiger Zeit in der Menge entdeckt, sie ist auf einem Barhocker gesessen und ihre beiden Freundinnen sind um sie herum gestanden. Anscheinend war Mädelsabend angesagt, diese „Girl-Power“ Stimmung hab ich bis zu mir gespürt. Einerseits hab ich ja gewusst, dass ich dann eindeutig ein Eindringling bin, wenn ich sie anspreche, andererseits hat sie halt auch verdammt süß ausgesehen.

Anfangs hatte ich zu viel Schiss und sie sind aus der Bar raus. Da hatte ich deswegen dann ein blödes Gefühl, aber es hat halt nicht sein sollen. Dachte ich, denn nach einer halben Stunde hab ich sie in einem anderen Lokal wieder gesehen und da konnt‘ ich es nicht mehr leugnen: Wir zwei, das war vom Schicksal ausgemacht!

Oder so.

Sie ist wieder auf einem Hocker gesessen und ich hab die Chance genutzt, als die anderen Zwei kurz miteinander gesprochen haben. Hab die Kleine einfach vom Hocker gezogen und zack, lag sie in meinem Armen. Hat mir die ewige Treue geschworen … Also okay, das war mein Kopfkino, denn die Realität war, sagen wir mal, leicht abweichend.

Wir sind zur Bar, ich hab sie gefragt, was sie trinken möchte und Wow, die konnte echt süß lächeln. Sie schien eines dieser total fröhlichen Mädchen zu sein, fast schon zu gut um wahr zu sein. Aber die Realität hat mich dann eh eingeholt, ihr Glas war nicht mal zur Hälfte leer und sie ist wieder zu ihren Mädels zurück. Hab ich was Falsches gesagt? Hab ich Mundgeruch? Keine dieser Fragen wird jemals beantwortet werden und so sehr, wie ich mich vorher gefreut hab, sie in einem anderen Lokal wiederzusehen, so sehr hab ich mich später geärgert, als wir uns nochmal über den Weg gelaufen sind. Wie hoch sind die Chancen für sowas? Leider bin ich recht schlecht in Mathe, aber ich schätz‘ diese Zahl mal auf Null Komma Irgendwas.

Nervig war’s schon, aber ich hab’s locker runtergespielt, wie ein Gentleman eben. Eine Freundin von mir hat mich angeredet und gemeint, dass ich aussehe wie ein begossener Pudel und was mach ich im Rausche des Alkohols? Genau, erzähl‘ ihr natürlich von meiner Blamage. Großer Fehler, denn dann ist sie zu ihr hin und hat nochmal wegen mir nachgefragt.

20.000 Meilen unter dem Meer wär ich da gern gewesen, als sie mich angesehen hat. „Mitleid“, das stand ihr auf der Stirn geschrieben. Zum Glück war’s kein Ekel. Und wie ihre Freundinnen ganz verstohlen zu mir geblickt haben, sehr unauffällig – nicht. Scheiße. Das war das letzte Mal, dass ich ein Mädchen angesprochen habe.

Tut mir leid Mama, aber mit den Enkeln wird’s anscheinend nichts werden.

 

 

Posted In:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s