Dieses eine große Ziel

Mittlerweile ist schon die erste Januarwoche vorbei und du selbst wirst langsam wieder realistischer was deine Neujahrsvorsätze betrifft. Ich persönlich wackle immer zwischen zu einfachen Zielen (beispielsweise meinen Schreibtisch endlich zu verscherbeln) oder Vorsätze, die ich mit viel Glück in den nächsten paar Jahren vielleicht umsetzen kann.

Dieses eine große Ziel war für mich jahrelang immer dasselbe: einmal nach Japan reisen. Endlich dieses Land mit eigenen Augen sehen, das mich fasziniert. Ich selbst weiß nicht, was es genau ist und wenn Leute mich fragen, ringe ich ständig nach rationalen Argumenten, wieso es mein Herz genau dorthin zieht (du erkennst hier vielleicht den Konflikt zwischen Kopf und Gefühl).

Ich dachte immer, dass ich mal in der Pension nach Japan reisen werde, so als ergraute Granny – aber ganz ehrlich, das ist nur eine Entschuldigung, die nicht mal ansatzweise überzeugt. Warum warten? So eine Einstellung schützt dich vielleicht einerseits vor Erfahrungen, die du nicht erlebt haben willst, andererseits paralysiert sie dich so sehr, dass du in Angst vor dich hinvegetierst. Und ganz ehrlich, was ist da besser?

Ich weiß nicht, wie’s dir geht, aber mein 2017 läuft bisher ziemlich gut, weil ich mit Mut im Hinterkopf endlich damit aufhöre, bloß apathisch von meinen Zielen zu sprechen. Aus – Schluss – Basta.
Ich werde meine Träume und Vorsätze verdammt nochmal zu Realität werden lassen, denn das schulde ich meinem Herzen. Und siehe da: Es wird Nägel mit Köpfen gemacht, denn im Frühling überwinde ich tatsächlich alleine diese tausenden Kilometer und reise in den Osten. In diesem Sinne: stay tuned.

Welches Ziel lodert denn in dir schon seit Jahren? Wollen wir uns diese nicht beide erfüllen?

Geschichten Nachdenkliches Ratschläge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s